+49 (0) 21 91 89 10
In der Fleute 2
42897 Remscheid

ELO-FORGE

Hohe Produktivität und höchste Produktqualität

Die Baureihe der ELO-FORGE für die induktive Erwärmung erfüllt alle Wünsche der Anlagenbetreiber hinsichtlich hoher Produktivität, stabilen induktiven Erwärmungsprozessen und höchster Produktqualität für die induktive Schmiedeerwärmung für Blöcke. Die induktiven Schmiedeerwärmungs-Anlagen lassen sich durch einzelne, aufeinander abgestimmte Baugruppen individuell auf die Anforderungen der jeweiligen Schmiedemaschinen anpassen. Kennzeichen der induktiven Erwärmungsanlagen von SMS Elotherm GmbH ist ihre nachgewiesene hohe Verfügbarkeit und Effizienz. Die Anlagenteile sind leicht zugänglich und wartungsfreundlich konzipiert. Alle Verschleißteile sind auf Langlebigkeit ausgelegt und einfach zu wechseln. Dank neuester Umrichtertechnik sind hohe Wirkungsgrade bei konstant hohem cos phi erreichbar.

Für ELO-FORGE sind eine ganze Reihe harmonisch aufeinander abgestimmter Komponenten verfügbar, mit denen sich hochleistungsfähige, vollautomatische Produktionslinien realisieren lassen. Zu den individuellen Ausbaumöglichkeiten zählen beispielsweise automatische Induktorwechselsysteme, Robotersysteme, Materialmagazine, Materialtrennsysteme und Übergabe-Einheiten für nachgeschaltete Umformaggregate. Auch Wendel- und Stufenförderer, Leerfahreinrichtungen, Drei-Wege-Weiche oder Auszugszange gehören zum Systemprogramm.

Perfekte Integration in den Fertigungsprozess

Die Schmiedeerwärmungs-Anlagen vom Typ ELO-FORGE zeichnen sich durch ihre Kompaktbauweise aus. Der Umrichter wird entweder in den Unterbau integriert oder in einem separaten Umrichterschrank installiert. Durch ihre Kompaktheit und Flexibilität lassen sich die induktiven Erwärmungs-Anlagen perfekt in den Fertigungsprozess einbinden.

Die induktive Erwärmung von Blöcken ist eine wesentliche Säule des Produktspektrums der SMS Elotherm GmbH und wird permanent weiterentwickelt und optimiert. Sie vereinen das Knowhow aus Jahrzehnten und aktuellstes Wissen aus der Forschung und Entwicklung.

Die Anlage kommt unter anderem bei der Schmiedeerwärmung für Blöcke, Nockenwellen, Achsschenkel, Achsträger, Achswellen, Achszapfen, Wellen, Zahnräder, Zahnstangen, Kettenglieder, Maschinenmesser und Werkzeuge zum Einsatz.


Key Features

INTE­GRIERTESMATHE­MATISCHES MODELL
SCHNELLEVERFÜG­­BARKEIT
WARMHALTE­MODUS ZURENERGIE­­EIN­SPARUNG
INTEGRIERTEPROZESS­DOKU­MEN­TATION

Sie benötigen eine individuelle Beratung?

Wir sind gerne für Sie da.

Technologie

Die induktive Erwärmung sorgt für eine konstante Temperatur der Werkstücke. Es lassen sich gleichmäßige und konstant hohe Taktzeiten realisieren. Auch eine Temperatur-Erhöhung ist in kürzester Zeit möglich, da es kein träges Anpassen wie bei der herkömmlichen Ofentechnik gibt. Durch den Einsatz der sauberen Induktionserwärmung werden Zunderbildung und Randentkohlung erheblich minimiert. Das bedeutet: hohe Oberflächenqualität und geringerer Nachbearbeitungsaufwand. Auch die Standzeiten der Schmiedewerkzeuge werden dadurch erhöht. Die Kombination aus kurzer Heizstrecke, kurzen Anfahrzeiten und taktsynchronem Betrieb steht für hohe Produktionsleistungen.

Nicht nur das schnelle und präzise Einbringen der Wärme zählt zu den Vorteilen der Induktionstechnik, auch das Leerfahren mittels Leerfahreinrichtung und automatischer Zonenabschaltung wodurch auch das letzte Stück in der Säule verschmiedet werden kann. Somit wird keine wertvolle Energie etwa bei Werkzeug- oder Programmwechsel vergeudet. Konventionelle Öfen müssen hier mit reduzierter Leistung im Leerlauf fahren, was sich negativ auf die Energiebilanz auswirkt.

Was macht die Technologie der SMS Elotherm GmbH so besonders:

Die Materialsäule kann – beispielsweise bei Unterbrechungen an der Schmiedeanlage – warmgehalten werden. Dadurch werden die Menge an Umlaufmaterial und auch der Energieverbrauch deutlich reduziert!

Dank modernster LLC Umrichter Technologie kann ein konstant hoher cos phi über den gesamten Leistungsbereich sichergestellt werden.

Die kompakte Leerfahreinrichtung ermöglicht ein Verschmieden bis zum letzten Block. Ihr Einsatz empfiehlt sich bei häufigem Chargenwechsel, großen Querschnitten und langen Induktorstrecken. Durch die Einrichtung wird der Aufwand beim Probeschmieden deutlich reduziert.

ELO-FORGE sorgt im Sinne von Industrie 4.0 für eine reproduzierbar hohe Qualität, denn alle Daten wie Abmessungen, Durchsatz, Temperatur der zu erwärmenden Werkstücke werden gespeichert und sind sofort wieder abrufbar.

Kompakte Bauweise & Modularität

Die induktiven Erwärmungsanlagen vom Typ ELO-FORGE zeichnen sich durch ihre Kompaktbauweise aus. Der Umrichter wird entweder in den Unterbau integriert oder in einem separaten Umrichterschrank installiert. Durch ihre Kompaktheit und Flexibilität lassen sich die induktiven Erwärmungsanlagen vom Typ ELO-FORGE perfekt in den Fertigungsprozess einbinden.

Die Maschinen der Baureihe ELO-FORGE decken einen weiten Materialbereich ab und können an die unterschiedlichsten Kundenanforderungen angepasst werden. Ein Baukastensystem aus einzelnen, aufeinander abgestimmten Komponenten ermöglicht die optimale Adaption der Anlage an den gewünschten Prozess und somit eine hocheffiziente Integration.

Mathematisches Modell

Die Wünsche der Anlagenbetreiber hinsichtlich hoher Produktivität, stabilen Erwärmungsprozessen und höchster Produktqualität für den anschließenden Schmiedevorgang können dank eines mathematischen Modells nicht nur im Normalbetrieb sichergestellt werden. Während Störungen in den nachfolgenden Prozessen oder während eines Betriebs mit verringertem Durchsatz kommt ein mathematisches Modell zum Einsatz. Dank des mathematischen Modells können die hohen Qualitätsanforderungen bei stets optimalem Energieverbrauch sichergestellt werden.

Hochmoderne Wasserkühlung

Alle Anlagenkomponenten von ELO-FORGE, die einer hohen Abstrahlwärme der Werkstücke ausgesetzt sind, werden wassergekühlt. Im Gegensatz zu normalen Konzepten wird jedoch die Kühlung nur auf die wesentlichen Teile beschränkt. Zusätzlich ist das Kühlsystem so ausgelegt, dass eine optionale Wärmerückgewinnung eingesetzt werden kann.

Schneller Induktorwechsel

Die induktive Erwärmungsanlag ELO-FORGE bietet verschiedene Möglichkeiten zum schnellen Induktorwechsel: das Schnellwechsel- System mit Rollbalken oder das automatische Shuttlesystem, beide mit parallel aufgebauten Induktorsätzen.

Das bedeutet für den Einsatz im Industriealltag: Produktwechsel in kürzester Zeit und damit signifikante Produktivitätssteigerung.

Referenzen

Induktive Schmiedeerwärmung

ThyssenKrupp Gerlach GmbH

SMS Elotherm liefert seit über 40 Jahren Induktionserwärmungsanlagen an die verschiedensten ThyssenKrupp Standorte weltweit.

Die ThyssenKrupp Gerlach GmbH, Deutschland, hat die SMS Elotherm mit dem Bau einer Induktionswärmungsanlage beauftragt. Die knapp 15 Meter lange Doppellinie setzt mit einer Prozessleistung von 2 x 2400 Kilowatt und einem Durchsatz von 13 Tonnen pro Stunde in der Welt der Induktions-Schmiedeerwärmung neue Leistungsmaßstäbe. Die Erwärmungsanlage verfügt über Zonentechnik (iZone-Regelmodell), Leerfahreinrichtung, vollautomatischen Induktorshuttle sowie robotergesteuerte Materialzuführung und Materialentnahme. Die Anlage ist in der Lage, sich flexibel, vollautomatisch und energieeffizient an alle betrieblichen Lastzustände anzupassen.

KONSTANTERCOS PHI
OPTIMIERTERENERGIEVERBRAUCH

Downloads

Broschüre: ForgeLine

Fachbericht: Neueste Entwicklungen zur Steigerung der Energieeffizienz bei Induktionsanlagen

Fachbericht: Vorteil von Hybrid-Erwärmung und neuen Induktorkonzepten bei der Schmiedeerwärmung

Fachbericht: DIN EN ISO 5001 - Chancen für die Schmiedeindustrie

Fachbericht: Einsatz neuester Induktionstechnik zur nachhaltigen Steigerung der Ressourceneffizienz in der Massivumformung

Fachbericht: Dynamisches Energiemanagement in modernen Induktionsanlagen zur Steigerung der Energieeffizienz

Fachbericht: Temperaturmessung bei induktiv beheizten Erwärmungsanlagen

Ihre Ansprechpartner

Jochen Gies

Vertrieb Erwärmen

+49 (0) 2191 891-419E-Mail-Kontakt

Ulrich Misael Ngassa Nana

Vertrieb Erwärmen

+49 (0) 2191 891 - 418E-Mail-Kontakt