INDUKTIVE STAHLERWÄRMUNGS­ANLAGEN

Unsere induktiven Erwärmungsanlagen eignen sich hervorragend für die gesamte metallurgische Prozesskette – von der ersten Planung einer neuen Anlage bis zu Erweiterungen und Modernisierungen. Wir bieten nicht nur generelle Produkte und Lösungen für alle Anlagentypen an, sondern entwickeln auch spezielle, an Ihre Anlagen angepasste Lösungen. Weltweite Referenzen zeigen unsere Erfolge beim Bau induktiver Anlagen. Dies sind Beispiele dafür, wie man langlebige Anlagen mit hoher Produktqualität und Produktivität baut. Mit ressourcenschonender, energieeffizienter Induktionstechnologie bringen Ihnen die Anlagen von SMS Elotherm erhebliche Wettbewerbsvorteile.

Hybride Konzepte zur Erwärmung von Stahl

Die induktive Erwärmungstechnologie zur Erwärmung von Stahl ist die modernste und umweltfreundlichste Art der Stahlerwärmung. Für einige Stahlbauteile reicht die reine Induktion nicht aus, deshalb bietet die SMS Elotherm auch Hybride Anlagen mit Gas- und Induktionserwärmung an.

Aufgrund der aktuellen Energiewende und der damit verbundenen Diskussion stellt sich die Frage, wie der zukünftige Einsatz von Strom und Gas in industriellen Erwärmungsanlagen aussehen wird. Auch wenn beide Erwärmungsstrategien auf den ersten Blick wenig gemeinsam haben, ist das Ziel beider Erwärmungsstrategien stets das Gleiche. Es soll eine vorgegebene Erwärmungstemperatur mit der einzuhaltenden Gleichmäßigkeit und Haltedauer unter möglichst geringem Energie- und Materialeinsatz erreicht werden.

Da der Erwärmungsweg über einen gasbeheizten Ofen in vielen Betrieben stark verankert ist, werden alternative Erwärmungsstrategien zu selten betrachtet. Durch hybride Lösungen können nicht nur Kosten- und Qualitätsvorteile erzielt werden. Durch die gegenseitige Ergänzung werden neben neuen Erwärmungsstrategien auch neue Prozessrouten ermöglicht. Wie unterschiedlich hybride Lösungen und die Vorteile aussehen, kann am besten anhand von Beispielen aus den verschiedensten Fachbereichen vorgeführt werden.

KEY FEATURES

ENERGIE-
EFFIZIENZ

HOHE
LEISTUNGS-
DICHTE

GEZIELTE
LEISTUNGS-
EINBRINGUNG

PRÄZISE
PROZESS-
FÜHRUNG

TECHNOLOGIEN

Induktionsverfahren

Bei der induktiven Erwärmung wird das metallene Werkstück mittels einer stromführenden Spule einem elektromagnetischen Wechselfeld ausgesetzt. Im Material werden dadurch berührungslos Wirbelströme erzeugt und es entsteht Wärme. Diesen Prozess kann man gezielt beeinflussen. Je nach Frequenz und eingebrachter Energiemenge können gezielt Temperaturprofile im Material erzeugt werden, die energetisch und verteilungsmäßig günstig für die weiteren Prozessschritte sind.

Ob es hierbei um eine möglichst homogene Massenerwärmung oder eine gezielte lokale Nacherwärmung geht, gibt die nachfolgende Prozesskette vor.

In Kombination mit einem nachgelagerten Abschreckvorgang lassen sich mit der Induktionstechnik auch die Gefügeeigenschaften von Werkstoffen einstellen. So ergibt sich durch das induktive Vergüten von Material die Möglichkeit, die mechanischen Eigenschaften deutlich zu verbessern.

Auch ein präzises Härten von Oberflächen entsprechend der Kundenanforderungen von einfachen bis hin zu komplexen Geometrien ist so möglich.

Induktionsverfahren für die Stahlerwärmung

EINSATZGEBIETE

Metallurgische Prozesse zur Stahlerwärmung

Metallurgische Prozesse

Induktive Erwärmungstechnologien von SMS Elotherm werden aufgrund ihrer technischen Vorteile immer häufiger in die Prozessketten zur Metallherstellung integriert – insbesondere bei der Produktion von Stahl- und Edelstahlprodukten. Mit diesen Technologien lassen sich Fertigungsschritte wirtschaftlicher, produktiver und umweltfreundlicher gestalten dank präzise einstellbarer Verfahrensparameter für höchste Produktivität.

Das Portfolio von SMS Elotherm im Bereich der metallurgischen Induktionslösungen reicht vom Knüppel über die Bramme bis hin zur Bandbehandlung. Einer der größten Vorteile für die Kunden ist die Gesamtkompetenz von SMS Elotherm im Verbund mit der SMS group für harmonisch aufeinander abgestimmte und stabile Prozesse.

Härten

SMS Elotherm bietet modulare Baureihen für Härteanlagen. Baukastensysteme lassen sich wirtschaftlich maßgeschneidert und passend für flexible Härtesysteme realisieren. Aus einzelnen Modulen werden werkstückbezogene Systeme zusammengestellt, die alle Kundenanforderungen erfüllen. Damit können umfangreiche Lösungen für alle marktüblichen Werkstücke realisiert werden. Neue Werkstücke und Anforderungen können jederzeit integriert werden.

Die integrierte Wirkleistungsmessung EloProcess in den Härtemaschinen von SMS Elotherm ermöglicht eine zeitgemäße Qualitätskontrolle der gehärteten Werkstücke. Aufwendige Untersuchungen, beispielsweise an geschnittenen Lagersegmenten, können so weitgehend entfallen.

Induktives Härten
X